Sonnenbutter für Sommerpartys

Am Mittwoch haben wir vom MDR-Film über Andisleben berichtet. Eines der dort gezeigten Rezepte von den beiden Heilpraktikerinnen Anne-Kathrin Müller und Elisabeth Hemker gibt es jetzt hier:

Interessant, teils spektakulär und wunderschön anzuschauen

Vor Kurzem hat der MDR eine Reportage über Andisleben gedreht – und inzwischen auch ausgestrahlt, – die beredtes Zeugnis über das vielseitige Dorfleben unserer Nachbarn ablegt. ‚Unser Dorf hat Wochenende’, so der Titel der Sendung. Wer die verpasst hat, findet in der Mediathek den sehenswerten Beitrag (Link s.u., einfach anklicken). 

 

Walschleben verfügt bald wieder über einen Gemeindesaal

Ab September wird die Gemeinde Walschleben den Saal des Lindenhofes verfügbar haben. Dazu wurde auf Beschluss des Gemeinderates ein Mietvertrag mit dem Eigentümer geschlossen. Ein Nutzungskonzept ist bereits in Arbeit. Nicht nur Vereine können hier künftig aktiv werden, auch Einwohnerversammlungen und private Feiern sollen unter anderem hier stattfinden können. Eine partielle Refinanzierung wird durch die Vermietung möglich werden. Derzeit wird der Saal renoviert.

Autor und Fotos: B. Köhler

 

 

Neues Grabfeld wird heute fertig

Elxleben. Auf dem Friedhof wird ein neues Grabfeld angelegt. Auf rund 40 Quadratmetern werden 14 Gräber Platz finden. In der Mitte der Fläche verläuft ein Weg, von dem aus rechts und links die Gräber zugänglich sind.

 

Unterstützung für gefährliche Arbeit

Gestern hat die Freiwillige Feuerwehr Witterda eine Wärmebildkamera von der Sparkassenversicherung erhalten. Der Versicherer unterstützt gezielt Feuerwehren. Förderungen solcher Art sind fester Bestandteil der Versicherungspolice ‚Kristall‘, eine speziell für Kommunen entwickelte Versicherungsleistung. Mit der Wärmebildkamera können Brandherde lokalisiert und dann effizient bekämpft werden. Besonders wichtig ist ihr Einsatz auch bei der Suche nach Personen in brennenden Gebäuden.

 

Leckeres zum Wochenende Hmmm! Kuchen zum Kaffee mit freundlicher Empfehlung von Veronika Vogt

Sommer, Sonne – Obsttorte

 

Termin vormerken

Walschleben. Übermorgen findet ab 18 Uhr eine musikalische Andacht in der Kirche St. Crucis statt. Trompete und Orgel sorgen für eine stimmungsvolle musikalische Umrahmung.

 

Geschützt vor Hitze und Kälte

Die Kindertagesstätte in Walschleben hat eine umfangreiche energetische Sanierung erhalten. Die nach Süden ausgerichtete Fassade wurde wärmegedämmt und an Fenstern und Türen eine Beschattungsanlage installiert. Damit sollen sowohl die Heizkosten im Winter als auch das Aufheizen der Räume im Sommer minimiert werden. 

Brachfläche soll großer Solarpark werden

Elxleben. Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau eines großen Solarparks begonnen werden. Konform zum Landesentwicklungsprogramm hat die Gemeinde Elxleben deshalb eine Änderung zum Bebauungsplan „Vor dem Steinberg I“ auf der Fläche nahe dem Logistikzentrum zwischen Elxleben und Witterda beschlossen. Der geänderte Teil des Bebauungsplanes umfasst eine Fläche von ca. 9,85 Hektar, siehe die im Plan orange markierte Fläche. 

Neue Top-Spieler bei den Thuringia Bulls

Der Europa-Pokalsieger, Deutsche Meister und Deutsche Pokalsieger Joakim Linden kehrt nach erfolgreicher Ausbildung zum Physiotherapeuten zurück nach Thüringen, wo er nach wie vor Vereinsmitglied ist.
Er hat ebenso wie Alex Halouski und Jens Albrecht viele Jahre die Mannschaft mitgeprägt. Nun kehrt der sympathische Schwede aus Björkvik zurück nach Thüringen. 

Dellen weg, Gehwege eben und schön

Elxleben. In der Thomas-Müntzer-Straße werden partiell Reparaturarbeiten im Bereich zwischen Einmündung Hofegasse und Erfurter Straße ausgeführt. Inzwischen sind tiefe Absenkungen des Straßenpflasters nivelliert und auf dem Gehweg (rechte Seite Richtung Erfurter Straße) wurden die maroden Gehwegplatten entfernt, der Untergrund stabil ausgebaut und  durch Betonpflaster ersetzt. Damit sind auch hier die erheblichen Unebenheiten verschwunden. Auch Kanalreparaturen wurden ausgeführt. 

Große Ereignisse ...

… werfen ihre Schatten voraus. Bevor es am 25.September für die Rollstuhlbasketballer Thuringia Bulls in die 50. Bundesliga Saison geht, stehen die B-Europameisterschaft und die Paralympics in Tokio auf dem Programm.Mit Karlis Podnieks für Lettland und Hubert Hager für Österreich sind zwei Spieler der Bulls in Griechenland vom 13.bis 18. Juli mit dabei. Für beide ist der Aufstieg zur A-Europameisterschaft vor Weihnachten in Madrid das große Ziel. Für Alex Halouski, Jens Albrecht, André Bienek im Team Germany, Vahid Azad für Iran und Jitske Visser für die Niederlande stehen am 24. August die Paralympics in Tokio an.  

Feuer und Flamme

Ende November wurden Bäume, Sträucher und Stauden auf den Rabatten in der Bahnhofstraße gepflanzt, nachdem der Gehweg neu gepflastert und Straßenborde repariert und neue Lichtmasten gesetzt worden waren. Die Staudenmischung trägt den Namen ‚Feuer und Flamme‘ und macht ihrem Namen alle Ehre.

Vermessung und Baugrunduntersuchung abgeschlossen

Elxleben. Um 45 neue Plätze in der Kindertagesstätte ‚Anne Frank’ zu schaffen, soll die seit langem leer stehende ehemalige Kinderkrippe abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Die notwendige Vermessung des Bauplatzes und eine Baugrunduntersuchung haben bereits stattgefunden. Derzeit werden auf der Basis der Ergebnisse die Ausschreibungsunterlagen von der Gemeindeverwaltung erstellt.

Erste Enttäuschung weicht großem Stolz

Als die Fußballer des FC ‚An der Fahner Höhe‘ gestern nach dem Ende des Finalspieles gegen den FC Carl Zeiss Jena das Ergebnis 4:1 für Jena realisierten, war zunächst die Enttäuschung da. Betrachtet man das Ergebnis isoliert vom Spielverlauf, liegt nahe, dies als erwartbares Ergebnis zu werten.

Flohmarkt in Walschleben

Sendetermin vormerken

Am 4. Juli um 9 Uhr und 10. Juli um 12.45 Uhr wird beim MDR Fernsehen ein Beitrag über Andisleben ausgestrahlt. In der Rubrik „Unser Dorf hat Wochenende“ wird der Ort mit vielen seiner Aktivitäten vorgestellt. Die Dreharbeiten haben am vorgegangenen Wochenende stattgefunden und in Andisleben waren unzählige Akteure auf den Beinen.

Finale!

Die Dachwiger Fußballer haben nach dem hart erkämpften, furiosen Sieg über Rot Weiß Erfurt am vergangenen Mittwoch gestern im Halbfinale den FC Thüringen Jena faktisch in letzter Minute mit 3:2 besiegt. Damit steht am kommenden Mittwoch der FC ‚An der Fahner Höhe‘ im Finale des Thüringen-Pokals und tritt gegen den FC Carl-Zeiss Jena an. Bereits jetzt haben die Dachwiger sich allen Respekt verdient, hatten sich bislang noch nie so weit nach vorn gekämpft. Die sportliche Leistung im gestrigen Spiel war nach Ansicht von Trainer Tobias Busse nicht optimal: „Aber es zählt nur der Sieg.“ Denn nur drei Wochen hatten die Dachwiger Spieler Zeit, gemeinsam zu trainieren im Gegensatz zu den Rot Weißen am vergangenen und den Carl-Zeiss-Kickern am kommenden Mittwoch.

Das bleibt

Dachwig. Hochverdient haben die Spieler des FC ‚An der Fahner Höhe‘ gestern gegen den Favoriten Rot Weiß Erfurt mit 2:1 gesiegt. Die Mannschaft gab alles und jeder Spieler ging – Trainer Tobias Busse – über seine Grenzen. Die Torschützen Robert Lischke und Carlo Preller manifestierten diesen Sieg ebenso wie Torhüter Max Reinwald, der u.a. den gegnerischen Elfmeter hielt. Mehr als 1.000 Zuschauer verfolgten das Heimspiel der Dachwiger Kicker. „Das war für Erfurt ein Nackenschlag.“, resümiert Busse. „Wir haben gewonnen, weil wir es mehr wollten. Die Körpersprache der Spieler widerspiegelte ihre mentale Stärke, sie sind mutig und stark in dieses Spiel gegangen. Es ist ein fantastisches Gefühl für uns alle, an das wir uns lange erinnern werden und das bleibt.“

Neue Ideen und Bewährtes im Interesse der Kinder

Die Kindertagesstätte ‚Walschbergknirpse‘ hat nicht nur einen guten Ruf in puncto Kinderbetreuung, sondern die Erzieherinnen engagieren sich zusammen mit den umtriebigen Mitgliedern des Fördervereins – und natürlich den Kindern – für den Ort. Keine Veranstaltung in Walschleben, bei denen die Knirpse nicht mitmischen.

Ian Pierson verlässt Thuringia Bulls

Ein zweiter Kader verlässt die Rollstuhlbasketballer. Dankbar blickt das Team auf die gemeinsame Zeit zurück: „Mit bewundernswerter Strebsamkeit erarbeite sich unsere Nummer 23 schnell die Sympathien innerhalb des gesamten Bulls-Gefüges.“

So schön ist ... Friedrichsdorf

Am späten Sonntagnachmittag erkundeten wir erneut die nähere Umgebung und machten einen Spaziergang durch Friedrichsdorf. Als Ortsteil gehört Friedrichsdorf seit 1950 zur Gemeinde Witterda und bildet mit selbiger eine Verwaltungsgemeinschaft.

Anzeige

Go to top
Template by JoomlaShine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.