Der Impuls: Das wollte ich mir schon immer einmal ansehen. Die Erwartung: Ein schönes kleines Museum, das Dachwiger Historie bewahrt. Die Realität: Eine absolut sehenswerte Ausstellung, die eine Zeitreise durch unsere ländliche, regionale Geschichte induziert antreten lässt und sich keineswegs auf Dachwig beschränkt.

Weiterlesen: Eindrucksvolle Zeitreise Elch-Report zu Gast im Dorfmuseum Dachwig

13, 14 – Kirmse!
Viele Gäste und ein sehenswertes Programm

Erstmalig in diesem Jahr gab es einen Kabarettabend im Rahmen der Kirmes in Witterda. Kabarettistin Romy Hildebrandt begeisterte mit einem Programm über “Frauenrollen, Frühlingsrollen und Führungsrollen im Theater des Lebens“ – so die Kurzbeschreibung ihrer Darbietung.

Weiterlesen: 13, 14 – Kirmse! Viele Gäste und ein sehenswertes Programm

Das Gesicht unseres Ortes –

Sehens- und bemerkenswerte Restaurierung in Elxleben

 

Weiterlesen: zieglerhaus

Zu Gast bei Heidrun Lange

Üppige Sommersträuße, zarte Baumblüten, filigrane Gräser, alte Gemäuer und Kirchen – Heidrun Lange hält in ihren Ölbildern die Schönheit der Natur und unsere Heimat prägende Architektur fest. Inspiriert ist sie von der Landschaft um ihren Heimatort Witterda. Vom 15. bis 23. August ist eine Auswahl ihrer Bilder in der Grundmühle zu besichtigen.

Weiterlesen: Zu Gast bei Heidrun Lange

„Wir kämpfen um jeden einzelnen Ton.“ Zu Gast beim Restaurator der Orgel in Witterda

In Witterda geht die umfangreiche, 2013 begonnene Restaurierung der 170 Jahre alten Orgel in der Kirche St. Martin ihrem Ende entgegen. Das Instrument wurde zu rund 75 Prozent erneuert, und am 23. August wird es ein klanggewaltiges Einweihungskonzert geben.

Weiterlesen: „Wir kämpfen um jeden einzelnen Ton.“ Elchreport zu Gast beim Restaurator der Orgel in Witterda

Zu Gast bei Veronika Vogt

Koch- und Backbücher – so individuell wie die Person, für die sie gemacht werden. Rezepte – die altes Wissen für künftige Generationen bewahren und Familientradition pflegen. Eine Verbindung von regionaler und internationaler Küche, von Vertrautem und Exotischem, die es so wohl kein zweites Mal gibt – damit ließe sich umschreiben, was Veronika Vogt so intensiv seit Jahren betreibt und würde dem dennoch nicht in vollem Umfang gerecht.

Weiterlesen: Ein Fest für die Sinne

Auf dem Weg in ein eigenständiges Leben

Einst waren es Werkstätten der Wasserwirtschaft und das Betriebsgelände der ehemaligen Zuckerfabrik Walschleben, heute ist es das Internat und die Berufsschule Morgenberg sowie Ausbildungslehrwerkstätten. Die Gebäude sind teils neu, teils aufwändig saniert und für die Bildung und Erziehung von Jugendlichen modern ausgestattet. Sie bilden den Rahmen für die pädagogische Arbeit, tragen erzieherischen wie gemeinschaftsfördernden Aspekten in bester Weise Rechnung.

Weiterlesen: Zu Gast im Internat Morgenberg in Walschleben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.