Knapper, hart erspielter Sieg  

Mit 76:72 ( 19:27,17:19,21:10,19:16 ) gehen die Thuringia Bulls als Sieger vom Feld nach der Begegnung mit den Baskets aus Rahden. Es ist der 74. Sieg für die Elxlebener Rollstuhlbasketballer in Folge. Rahden zeigte sich als starker Gegner. Teilweise lagen die Thuringia Bulls deutlich zurück und zur Halbzeit, stand es 36:46 für Rahden. Danach hatte der Meister mit gewaltiger Energie den Rückstand wett gemacht und ging beim Stand von 51:50 in Führung. Bis zum Ende des dritten Viertels ging das Spiel hin und her und Alex Halouski, Jens Albrecht und Kapitän André Bienek zeigten, was sie zu leisten in der Lage sind.

"Das war ein Spiel auf ganz hohem Niveau und es zeigte uns, dass die Last der Serie immer schwerer auf den Schultern liegt", urteilt Nationalspieler Jens Albrecht nach dem Spiel.

Das Aufgebot der Thuringia Bulls: Marie Kier, Helen Freeman, Jitske Visser, Hubert Hager, Vahid Azad 16, Karlis Podnieks, Jens Albrecht 10, Alex Halouski 33, Ian Pierson 4, André Bienek 13.

Autor: B. Köhler  Fotos: F. Möller