Witterda: Haushalt beschlossen
Teil 2, Der Vermögenshaushalt im Überblick

Der vom Gemeinderat beschlossene Haushalt untergliedert sich in den Verwaltungshaushalt (Wir berichteten gestern.) und den sog. Vermögenshaushalt. Hier die wichtigsten Dinge im Überblick:

Zum 31.12.2020 verfügt die Gemeinde Witterda nicht über Rücklagen. Einnahmen in Höhe von 157.000 € sind dabei jedoch nicht berücksichtigt. Im aktuellen Haushaltsplan 2021 ist eine Zuführung zur allgemeinen Rücklage in Höhe von 8.200 € vorgesehen.

Die Ausgaben:
Für den Erwerb von Grundstücken ist ein Betrag in Höhe von 28.500 € veranschlagt. Der Bereich Erwerb von beweglichen Sachen des Anlagevermögens umfasst 2021 insgesamt 32.200 €.

Feuerwehr     2.200 €
Geschwindigkeitstafeln     3.000 €
Fuhrpark: Streuer Winterdienst, Rasentraktor     16.000 €
Bühne Saal und Schließanlage     11.000 €

Im Haushaltsplan 2021 sind für Baumaßnahmen Mittel in Höhe von 290.000 € eingestellt.

Baumaßnahme Feuerwehrgarage     160.000 €
Spielgeräte Spielplatz      9.000 €
Baumaßnahme Bankette Saubrunnen     3.000 €
Ortsbeleuchtung     5.000 €
Kanal Bornstieg     5.000 €
Abwasseranschlüsse     7.000 €
Kanalbau Tanzplatz     10.000 €
Kanalbau Schenkstor     20.000 €
Baumaßnahmen Friedhof     5.000 €
Breitbandausbau Friedrichsdorf     26.000 €
Kleiner Saal Kultur- und Freizeitzentrum Innenausbau     40.000 €

Die Rückzahlung der bereits veranlagten Straßenausbaubeiträge K20 an die Bürger ist mit 75.000 € eingeplant.

Der Katholische Kindergarten hat die Bezuschussung einer 2. Spielebene für ein bereits vorhandenes Spielgerät beantragt. Hierfür sind 1.000 € im Haushaltsplan festgesetzt.

Zur ordentlichen Tilgung der Kredite werden Mittel in Höhe von 73.100 € bereitgestellt.

Autor: B. Köhler   Foto: Adobe Stock