70. Sieg in Folge

Elxleben. Die Thuringia Bulls gewannen im Spitzenspiel gegen Hannover United mit 71:62 (17:18,21:16,16:10,17:18 ).
Es war ein würdiges Spitzenspiel, der Sieg musste hart erkämpft werden. Zunächst finden die Thüringer gegen den Dauerschützen der Niedersachsen, Joe Bestwick, noch kein Mittel und liefen konstant einem Rückstand hinterher. Erst zum Ende des ersten Viertels kamen sie besser zum Zug und Alex Halouski agierte erfolgreich wie sein Gegenspieler. In der 13. Spielminute konnten die Elxlebener durch zwei erfolgreiche Freiwürfe von Kapitän André Bienek erstmals in Führung gehen, bis zur Halbzeitpause auf 38:34.

Zur zweiten Halbzeit spielten die Thüringer vor allem in der eigenen Defense ihre Stärken aus. Mit 16:10 im dritten Viertel schafften sie eine erste Vorentscheidung. In einem Spiel auf Augenhöhe schafften die Thuringia Bulls ihren 70. Sieg in Folge und stehen weiter an der Spitze der Tabelle der Rollstuhlbasketball-Bundesliga.

Das Aufgebot der Thuringia Bulls: Marie Kier, Helen Freemann, Jitske Visser 4, Hubert Hager, Vahid Azad 12, Karlis Podniek 1, Jens Albrecht, Alex Halouski 35, Ian Pierson 11, André Bienek 8

Autor: B. Köhler  Fotos: F. Möller