Ungewöhnlich gut motorisierte Nikoläuse

Mit Lichterketten beleuchtete Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Elxleben rückten am Samstag zu einem außergewöhnlichen Einsatz aus: Sie erleichterten dem Nikolaus die Arbeit und überraschten Kinder mit Geschenken – einen Tag vorfristig. Der Förderverein der Feuerwehr hatte diese Geschenke gekauft und EDEKA sponserte zudem süße Überraschungen. Mario Leicht aus Walschleben lieh Lichterketten für die Fahrzeuge. Nach dem Schmücken der außergewöhnlichen Nikolausschlitten und dem Befüllen der Stiefel machten die Kameraden am Weihnachtsbaum auf dem Kleinwinternheimer Platz und auf den EDEKA-Parkplatz Station, danach teilten sie sich und fuhren in unterschiedlichen Richtungen durch den Ort, um die freudigen Überraschungen zu überbringen.

In Witterda waren die Feuerwehrleute ebenfalls aktiv. Wer wollte, konnte für seine Kinder Geschenke im Feuerwehrhaus abgeben und am 6. Dezember wurden diese dann am Nachmittag per Einsatzfahrzeug überbracht. Ortsbrandmeister Uwe Poltermann sagte auf unsere Nachfrage hin, dass diese Aktion, die in diesem Jahr erstmalig durchgeführt wurde, eine Wiederholung und Erweiterung im nächsten Jahr erfahren soll. Dieses Mal beteiligten sich rund 60 Familien.

Vielen Dank für so viel Einsatz in schwierigen Zeiten, der den Kindern außergewöhnliche Momente bescherte!

Autor: B. Köhler