Schule und Kunst

Auf dem neu angelegten Hof der Regelschule Elxleben ist auch die Skulptur ‚Liebespaar‘ der Künstlerin Christa Sammler an prominenter Stelle wieder positioniert worden.

1986 ist die Bronzeskulptur entstanden und sie gehört neben vielen anderen beachtenswerten Plastiken zum umfassenden Lebenswerk von Christa Sammler. Die war nach ihrem Studium an der Hochschule für ‚Bildende Künste‘ Dresden von 1956 bis 1958 Meisterschülerin an der ‚Akademie der Künste‘. Danach arbeitete sie als freischaffende Künstlerin in Berlin. Längst ist die 1932 geborene Sammler im Ruhestand, große Teile Ihres künstlerischen Werkes hat sie dem Winckelmann-Museum in Stendal überlassen.

Dass das ‚Liebepaar‘ seinen Weg von Berlin ausgerechnet nach Elxleben genommen hat, ist dem ‚Büro für architekturbezogene Kunst‘ in Erfurt zu verdanken, eine Einrichtung, die es heute so nicht mehr gibt. Die Skulptur ist für die Schule kostenlos in deren Rechtsträgerschaft übergegangen. Damit wurde den Schülern ein Originalkunstwerk zugänglich gemacht.

Autor: B. Köhler Fotos: S. Forberg