Gepflegter Ort

In seiner Sitzung am 25. Mai hat der Gemeinderat Elxleben die Anschaffung eines sog. Hochgrasmulchers beschlossen. Das ist ein sehr leistungsstarker, ferngesteuerter Rasenmäher, der das Schnittgut gleich zerkleinert, also mulcht. Das Verfahren sorgt dafür, dass sich lange Grashalme oder Teile höher gewachsener Unkrautpflanzen nicht im Mähwerk verfangen und es damit blockieren könnten. Das Schnittgut bleibt auf der Fläche und düngt damit den Boden. 

Eingesetzt werden soll die Maschine für die Pflege von Grünflächen – sei es auf Ebenen oder auch in den Gräben des Ortes. Sie soll dazu beitragen, die Gemeindearbeiter zu entlasten und auf bestimmten Flächen, die bislang nicht immer regelmäßig oder auch nur von Hand gemäht werden konnten, die Grasmahd durchzuführen. 29.658,80 Euro soll das Gerät des Herstellers Agria kosten.

„Wir sind mit Technik gut ausgestattet.“, zieht Bürgermeister Heiko Koch Zwischenbilanz. So befinden sich bereits ein kleiner und ein großer Rasentraktor im Bestand, ebenso ein Hakenliftfahrzeug mit Winterausstattung. Dennoch sei es wichtig, die Gemeindearbeiter zu entlasten, weil diese neben den Grasmahd viele weitere Aufgaben zu bewältigen haben.

Autor: B. Köhler.  Foto: S. Forberg