Liebe ist überall
‚Caught in the act’ liefert furiosen Auftritt in Elxleben

‚Love is everywhere’ – der Hit war in den 90ern allgegenwärtig. Die Boys sind längst gestandene Männer. Nach fast zwei Jahrzehnten ist eine der erfolgreichsten Boygroups der 90er Jahre wieder auf der Bühne: ‚Caught in the act‘ are back. Nach diversen Fernsehauftritten absolvieren sie gerade ihre ‚Celebration of love‘ -Tour. Jetzt zu dritt, Benjamin Boyce entschied sich, weiterhin eigene Projekte umzusetzen.

Am Montag Abend bildete der CITA- Auftritt den furiosen Abschluss einer gelungenen Kirmes in Elxleben. Der Verein hatte die Stars anlässlich seines 20-jährigen Bestehens eingeladen. Rund 800 Besucher erlebten eine Show, die sie mit dem Sound, den Hits und den Tanzchoreographien in die 90er Jahre zurückkatapultierten.

Wir trafen Eloy de Jong, Bastiaan Ragas und Lee Baxter vor dem Konzert backstage und ich erinnerte an ein Konzert, dass ich in der Hochphase der Gruppe als Mutter eines 13-jährigen Teenagers in Gera besuchte. Kreischalarm und hysterisch zusammenbrechende Mädchen – die Sanitäter hatten alle Hände voll zu tun – sind dauerhaft im Gedächtnis geblieben. Auf die Frage, ob das wohl auch heute Abend geschehen würde, die scherzhafte Antwort: „Wir gehen nicht, bevor das geschieht.“

Rund sechs Jahre gab es ‚Caught in the act‘, dann fast zwei Jahrzehnte nicht. Was sie wieder gemeinsam auf die Bühne gebracht habe, wollten wir wissen. „Es ist gut, nach so vielen Jahren zurück zu sein. Die Mädchen von damals kommen wieder und bringen ihre Kinder mit. Wir glauben, dass wir auch ein bisschen die Jugend zurückbringen.“, erklärt Leadsänger Bastiaan. „Die Pause war wichtig, um ein eigenes Leben zu entwickeln. Wir waren jahrelang so nah miteinander, sehr eng. Das war schön, aber man muss sich dann auch selbst entwickeln können.“, ergänzt Eloy.

Bastiaan Ragas: „Es ist schwer, in wenigen Sätzen zu sagen, was wir alle in den vergangenen 20 Jahren gemacht haben. Ich habe vier Kinder, bin verheiratet, habe viele Sachen in Holland gemacht.“ Auch die anderen beiden haben unabhängige Karrieren verfolgt, Familien gegründet. Vor drei oder vier Jahren haben sie via Social Media wieder Kontakt aufgenommen und zu Silvester 2015/2016 einen ersten gemeinsamen Auftritt beim ZDF gehabt. „Dann hat es wieder angefangen.“, fasst Eloy zusammen.

Die Fans wollen die Hits von ‚Caught in the act‘ hören – und die sind neu aufgelegt, ein wenig unaufgeregter, erwachsener gewordenen. Auch eine neue Single gibt es – ‚Celebration of love’ – die der aktuellen Tour ihren Namen gibt. Ein komplettes Album mit neuen Songs sei aber noch nicht geplant. Der Musikmarkt habe sich in den letzten 20 Jahren sehr verändert, sei schneller geworden.

In Elxleben jedenfalls kreischten die Fans wieder vor Begeisterung. Handy-Fotos und Videos dürften en masse aufgenommen worden sein. Die aktuelle Tour „Celebration of Love“ setzt sich am 10. November in Berlin und am 2. Dezember in Bochum fort.

Autor: B. Köhler  Fotos: S. Forberg

Vor dem Konzert backstage

Leadsänger Bastiaan Ragas

Lee Baxter

Eloy de Jong

 Die Showtanzgruppe vom Kirmesverein

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.