Leckeres zum Wochenende 
Hmmm! Kuchen zum Kaffee mit freundlicher Empfehlung von Veronika Vogt

Pfirsich Donauwellen

Zutaten:  400g Butter, 250g Zucker, 350g Mehl, 1 Backpulver, 6 Eier, 2 EL Kakao, 2 EL Milch, 2 Packungen Vanillepudding, 100g Zucker, 0,8l Milch, 400g Schmand, 3 Blatt Gelatine, 100g weiße Schokolade, 100g Zartbitterschokolade, 50 Kokosfett, 2 Dosen je 850g Pfirsiche (abtropfen lassen)

Weiche Butter mit 250 g Zucker schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen. Eier nacheinander unterrühren und zum Schluss Mehl-Backpulver Gemisch unterrühren. Die Hälfte vom Teig auf das Backblech klecksen, Kakaopulver mit 2 EL Milch glatt rühren und unter den restlichen Teig rühren. Den dunklen Teig zwischen die weißen Kleckse setzen. Die Pfirsiche mit etwas Abstand darauf verteilen und bei 175° ca. 30 Minuten backen. Aus Vanillepuddingpulver, 100 g Zucker und 800 ml Milch einen Pudding kochen. Damit sich keine Haut bildet, Klarsichtfolie direkt auf die Oberfläche vom Pudding legen. Den Schmand unter den lauwarmen Pudding rühren. Die Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser oder Saft einweichen, ausdrücken und unter Rühren erwärmen. Drei Esslöffel Pudding unter die Gelatine rühren.

Diese Mischung zum restlichen Pudding geben, glatt rühren und ca. 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Puddingmasse auf den Pfirsichen verstreichen und kalt stellen. Schokoladen getrennt schmelzen und damit den Kuchen garnieren.

Rezept: V. Vogt   Fotos: B. Köhler

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.