Das wird teuer – nicht nur für den Landkreis

Der Erweiterungsbau der Regelschule Elxleben ist in Verzug geraten – und wird teurer. Nun hat der Kreistag 400.000 zusätzliche Euro bewilligt, um das Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen.

Die beauftragte Statikerin hat nicht geliefert, ihre vertraglich geschuldeten Leistungen nicht oder zumindest nicht rechtzeitig erbracht, geht aus der Beschlussvorlage für den Kreistag hervor. Der Erweiterungsbau ist abhängig von Fördermitteln und somit gab es keinen Vorlauf in der Planung, was bedeutet dass die Ausführungsplanung parallel zur Baudurchführung erstellt werden muss. „Daraus resultierend hatte der permanente Terminverzug der Statikerin unmittelbare und gravierende Auswirkungen auf den Baufortschritt.“, heißt es in dem Dokument.

Zudem war der Baugrund weit weniger tragfähig als nach dem Baugrundgutachten zu erwarten war, was umfassende Maßnahmen am Baugrund und an der Gebäudestatik erforderlich machte. So wurde erheblich mehr Stahl und Beton gegenüber den ursprünglich im Leistungsverzeichnis ermittelten Mengen benötigt. Auch die Entwässerungsplanung musste überarbeitet werden, ebenfalls kostenpflichtig. Dadurch entstanden auch erhöhte Kosten für Leitungsführung und Schachtarbeiten.

Nicht nur Mehrmengen an Baumaterial sind das Problem, hinzu kommen zwischenzeitlich erhöhte Kosten für Materialien wie Stahl, tarifliche Lohnerhöhungen und durch den Terminverzug längere Zeiten für die Aufrechterhaltung der Baustelle.

„Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen gegenüber der Statikerin wurde angekündigt und erfolgt nach Abrechnung des Bauvorhabens.“, heißt es weiter. Die Gesamtkosten des Erweiterungsbaus steigen von ursprünglich 4.231.150 auf 4.631.150 Euro. Die zusätzlichen Kosten werden aus der allgemeinen Rücklage finanziert.

Der Kreistag beauftragt zudem die Verwaltung, die erforderlichen Schritte gegenüber dem Architektenbüro und der Statikerin vorzunehmen.

Autor: B. Köhler  Fotos: S. Forberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.