Naturlehrstunde der Jugendfeuerwehr Walschleben

Vergangenen Samstag konnten die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Walschleben einen Gerätedienst der ganz besonderen Art erleben. Eine Naturlehrstunde stand auf dem Programm.

Die Kinder staunten nicht schlecht, als ein großer Geländewagen mit vollgepacktem Anhänger vor dem Feuerwehrhaus hielt. Dieser war beladen mit einheimischen Hölzern und ausgestopften Tieren.

Hier lernten sie die verschiedenen Hölzer kennen und erfuhren die Unterschiede zwischen Hart- und Weichholz. Die einheimischen Tiere und deren Lebensräume wurden anschaulich gezeigt. Auch auf Krankheiten der Tiere wurde hingewiesen.

Im Kirchgarten durften die Kinder dann zur Tat schreiten und artgerechte Nistkästen für Höhlenbrüter wie Blau- und Kohlmeise, Feldsperling und Wendehals aufhängen.

Zum Abschluss wurde eine vom Bürgermeister Marcel Bube gestiftete Linde in der Kleingartenanlage Walschleben gepflanzt.

Autor: S. Forberg  Fotos: Annika Frey

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.