Elxleben gehört zu den besten vier Mannschaften Europas

Die Elxlebener Rollstuhlbasketballer haben am vergangenen Wochenende die Qualifikation für die Teilnahme am “Final Four“ der besten vier Mannschaften des Rollstuhl-Basketball in Europa geschafft. "Die Qualifikation ist nicht selbstverständlich und verdient große Anerkennung für meine Mannschaft. Mit dem völlig verschlafenen Start und der damit verbundenen Niederlage gegen den deutschen Liga-Primus RSV Lahn Dill war das Abenteuer Champions Cup schon zu Ende, bevor es überhaupt angefangen hat. Wie mein Team dann zurück gekommen ist, macht mich sehr stolz", schätzt Trainer Micha Engel die Leistung der Thuringia Bulls ein.

Sie verloren am ersten Turniertag des Champions Cup gegen den RSV Lahn Dill mit 62:45, siegten am zweiten Tag mit 82:48 gegen Hyeres Handi Baskets aus Frankreich und qualifizierten sich schließlich mit einem Sieg gegen die Italiener von Porto Torres mit 71:65.

Das “Final Four“ findet am 5. und 6. Mai auf Teneriffa statt.

RSB Bulls spielten die drei Spiele mit folgendem Aufgebot: Vanessa Erskine, Benny Kenyon 2, Raimund Beginskis 31, Vahid Azad 22, Marcus Kietzer 4, André Bienek 18, Jens Albrecht 9, Teemu Partanen 11, Alex Halouski 55, Joke Linden 46.  

Autor: B. Köhler  Foto:  Jennifer Foto

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.