Thuringia Bulls gewinnen souverän gegen und in Wiesbaden
Spannendes Wochenende steht bevor

Mit 87:58 gewinnnen die Elxlebener Rollstuhlbasketballer souverän gegen den Tabellenvierten Rhine River Rhinos aus Wiesbaden. Am Samstag Abend traten die Thüringer gegen den Aufsteiger Wiesbaden an. Von Beginn an bestimmten die Bulls das Tempo und nach kurzer Zeit stand es 6:0. Wiesbaden kämpfte sich auf 6:10 heran, zur Halbzeitpause führten die Bulls dann 42:19.

Für die Thüringer steht am kommenden Wochenende das Viertelfinale im Champions Cup in Wetzlar auf dem Programm, was am Freitag 20 Uhr mit dem innerdeutschen Duell Lahn Dill gegen die Thuringia Bulls eröffnet wird. Am Samstag spielen die Bulls gegen Hyeres aus Frankreich und Sonntag gegen den italienischen Tabellenführer Porto Torres. Coach Micha Engel spricht vom größten Ereignis in der Vereinsgeschichte, geht es doch darum, einen von nur zwei Plätzen für das erstmals ausgetragene Champions Final Four Anfang Mai auf Teneriffa zu ergattern. "Es wird eine ganz schwere Kiste und wir müssen unseren besten Rollstuhlbasketball spielen", so der hoch motivierte Trainer.

RSB Bulls mit folgendem Aufgebot: Vanessa Erskine 4 , Ben Kenyon 4, Raimund Beginskis 8, André Bienek 4, Marcus Kietzer 2, Marvin Malsy 4, Jens Albrecht 6 , Teemu Partanen, Alex Halouski 39, Joke Linden 4, Vahid Azad 12.

Autor: B. Köhler  Fotos: 1; 2: M. Helbing 3: Steffi Wunderl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.