Pflegewohnpark in Walschleben feierlich eröffnet

„Es ist vollbracht.“ Mit diesem Satz eröffnete Margit Güldner ihre Ansprache anlässlich der gestrigen feierlichen Eröffnung des Walschlebener Pflegewohnparks. Freundliche Farben, eine grüne Umgebung am Rande der Fahnerschen Höhen und vor den Toren der Landeshauptstadt – ein Objekt, das seinen Bewohnern Ruhe und Geborgenheit bietet, so skizzierte die Betreiberin des nunmehr dritten Wohnparks neben Erfurt und Weißensee das Konzept des pünktlich und in Rekordbauzeit errichteten Gebäudes. Am 15. März 2016 war Grundsteinlegung, am 7. Juni Richtfest.

Schon jetzt sei der Pflegewohnpark mit Leben erfüllt durch die ersten Bewohner und engagierte Mitarbeiter. Diese hatten die Entstehung des Gebäudes begleitet, um ein Haus zu schaffen, das den Bedürfnissen der Bewohner angepasst ist.

Ihren Dank richtete Margit Güldner an die Gemeinderäte Walschlebens und an den ehemaligen Bürgermeister Manfred Weiß, die das Projekt auf den Weg gebracht hatten. „wichtig ist für uns, dass wir von den Walschlebenern so gut aufgenommen wurden.“, verleiht sie ihrer Freude Ausdruck.

Tochter Daniela wird die Verantwortung für das neue Objekt tragen und die Hausleitung hat die erfahrene Mitarbeiterin Sabine Ziegler inne, die in den vergangenen Monaten intensiv auf diese Aufgabe vorbereitet wurde. Helle, lichtdurchflutete Räume mit viel Privatsphäre für jeden Bewohner, darüber hinaus Bereiche, in denen man sich mit den Nachbarn treffen und plaudern kann: anheimelnde Kaminecken, eine Cafeteria und ein großzügiger Gemeinschaftsraum, prägen das Gebäude. Der Außenbereich wird noch fertiggestellt. Der geschlossene Innenhof ist ein Blickfang und ein schöner Aufenthaltsort in der warmen Jahreszeit.

Sechs Millionen wurden in das attraktive Haus investiert, um seinen Bewohnern ein würdevolles Altern zu ermöglichen. 60 Mitarbeiter kümmern sich um die künftig 90 Bewohner.

Autor: B. Köhler  Fotos: B. Köhler

Landrat Harald Henning gratuliert. „Ich war von Anfang an überzeugt, dass es gut wird.“

Bürgermeister Marcel Bube wünscht viel Erfolg, dankt seinem Amtsvorgänger Manfred Weiß und dem Gemeinderat.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.